15 | Januar | 2021

Erweiterungsbau Kunsthaus Zürich

1910 am Heimplatz errichtet, wurde das Kunsthaus seit damals mehrfach erweitert. Nun wird es mit dem von David Chipperfield entworfenen, lichtdurchfluteten, puristisch-eleganten Neubau - nach der Idee der Zürcher Kunstgesellschaft, ein Museum des 21. Jahrhunderts zu schaffen - erweitert. Das erweiterte Kunsthaus eröffnet im Oktober 2021. Zusammen mit dem heutigen Gebäude wird es das grösste Kunstmuseum der Schweiz und bietet Zugang zu allen Gattungen der Kunst. Der Erweiterungsbau wird neben Kunst ab den 1960er Jahren und der Sammlung Emil Bührle eine mittelgrosse Wechselausstellung sowie eine zentrale Eingangshalle als offener Ort der Kunst beinhalten.

Berchtold durfte neben messing-belegten Wand- und Durchgangsverkleidungen und diversen Schreinerarbeiten Türen und Wandsysteme mit hohen Anforderungen, besonders im Bereich der Sicherheit - dort musste eine RC3 und RC4-Anforderung gewährleistet werden – liefern und verbauen. Die flächenbündig integrierte Schiebetüre UP SLIM und die filigrane, vollautomatische FIREGLISS sowie Blockrahmen- und rahmenlose Türen und die Dreh-Falttüre TRIGOSTAR mit ihrer intelligenten Türtechnik gehörten zum Lieferumfang. Zudem wurden FRAMESTAR Holz/Glas-Fenstertüren mit ihrem schmalen Fries und die sehr ästhetischen FRAMESTAR-Verglasungen verbaut.

Ein spannender und glänzender Auftrag.

Architektur: David Chipperfield Architects / Fotos: Amt für Städtebau, Juliet Haller

Referenzobjekt Kunsthaus Zürich